Der richtige Moment

Im Leben trifft man viele Entscheidungen. Die einen sind die Besten die man jemals getroffen hat und andere hingegen komplett falsch. Aus jeder Entscheidung lernt man dazu. Sie gehören im Leben dazu, ob man will oder nicht. Aber das Leben ist deine Entscheidung. Eine Entscheidung was du daraus machen willst.  Das nenne ich gerne die Achterbahn des Lebens.

Hast du dich einmal gefragt wenn du eine Entscheidung anders getroffen hättest, wie dein Leben aussehen würde? Welche Menschen in deinem Leben getreten sind, wegen vielleicht einer kleinen Entscheidung… verrückt oder?

Aus jeder Entscheidung lernt man dazu. Sie gehören im Leben dazu, ob man will oder nicht. Aber das Leben ist deine Entscheidung. Eine Entscheidung was du daraus machen willst.

“An jeder Entscheidung hängen Erinnerungen.“

Diese Momente können positiv sein – ein Ziel das man erreicht hat, ein Moment, den man mit wichtigen Menschen erlebt hat , lustige Ereignisse und vieles mehr.
In bunte, leuchtende Farben getauchte Bilder, Szenen, Gerüche oder Berührungen, die wir wieder auf der Haut spüren, wenn man wieder darauf gestoßen wird.
Manche Erinnerungen haben so helle Farben, dass sie immer da sind
Wir vergessen sie nicht, legen sie nicht in unserem Gedächtnis ab und warten auf die Archivierung, sondern kramen sie jeden Tag auf’s Neue heraus, weil sie unser Leben bereichern, uns vielleicht Kraft geben, uns helfen

 

 

“It’s strange. A lot of the time you don’t register the important moments in your life as they happen. You only see that they were important when you look back.“

 

 

 

Die Richtung ist wichtiger als die Geschwindigkeit deines Lebens. Für alles wollen wir ein Programm haben, das vieles vereinfacht und beschleunigt. Alles wird schneller und belangloser. Wir brauchen ein besseres Zeitmanagement und einen Reiseplan für den Urlaub. Ist es aber nicht nahezu lächerlich, wenn die Geschwindigkeit wichtiger als die Richtung ist? Ist es nicht tragisch wenn wir Minuten sparen wollen und dabei Jahre verschenken und unsere Träume soweit vergraben, dass wir sie nicht mehr finden können?

Gehöre nicht zu den Menschen, die sich nicht Gedanken über ihre Richtung machen und einfach nur durch das Leben rasen oder kaum noch Lust an ihrem Leben haben. Denn die Geschwindigkeit spielt keine Rolle, wenn wir nicht wissen wohin es geht.

Es ist möglich, morgen schon etwas ganz anderes zu machen und jemand anders zu sein.

Such bis du es findest. Gib dich nicht mit weniger zufrieden. Du hast dieses eine Leben, das dir gescheckt wurde. Es wäre die reinste Verschwendung daraus nicht das mit Abstand beste zu machen.

 

Verschwende nicht dein Leben , denn du wirst es garantiert bereuen. Wir alle haben eine Gabe, die ausgelebt werden will. Und du bestimmst, ob du es zulässt oder weiterschläfst und aufwachst wenn es zu spät ist.

Gib dich nicht mit dem erstbesten Job zufrieden, wenn er keine Euphorie in dir auslöst. Sei mit einem Partner zusammen, den du vom ganzen Herzen liebst. Lass dir einfach von niemandem vorschreiben, wie du dein Leben zu leben hast – denn dafür ist es zu kurz.

Deine Zeit ist begrenzt und deshalb solltest du sie nicht darauf verschwenden, das Leben eines anderen zu leben. Lass dich nicht von einem Dogma festhalten – mit den Ergebnissen Gedanken anderer leben zu müssen. Lass nicht den Lärm anderer Meinung deine innere Stimme verstummen. Und vor allem, hab den Mut deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen. Die wissen nämlich irgendwie bereits, was du tatsächlich werden willst. Alles andere ist zweitrangig.”

Und sobald du anfängst an dich und deine Träume zu glauben, wirst du sehen, dass sie zu einer Art Magnet werden, der alles und jeden in dein Leben zieht, um deine Wünsche, Hoffnungen und Träume real werden zu lassen. Das wirst du vielleicht jetzt nicht glauben. Frag aber einfach mal Menschen, die ihren Träumen nachgehen. Sie werden es dir alle bestätigen!

cropped-laurabutera.png

 

Werbeanzeigen

Bitte gib niemals auf !

“Vielleicht liegt der Sinn im Leben darin, dort weiter zu machen, wo andere schon längst aufgegeben hätten“

Viele Sachen passieren nicht nur in der Welt sondern in deinem Leben.

Schicksalsschläge prägen dich und ziehen sich so weit runter dass du denkst du bekommst keine Luft

Dabei geht es genau darum zu kämpfen, auch wenn man unten ist nach Luft zu rangen, sich immer weiter aufzupäppeln und niemals aufzugeben. Bis zum letzten Atemzug🙏🏻

Bis zur letzten Sekunde Deiner Lebens!

Ich rede hier von Menschen, die sich aufgeben wollen, weil sie mit einem Schicksalsschlag oder sich selbst und ihrer momentanen Lebenssituation und ihrem Alltag einfach nicht klarkommen. Man muss kämpfen❤️

Kämpfen für sich selbst, denn kein anderer kann das tun, keiner kann dich hochziehen wenn du nicht willst, wenn du nicht mithilfst!

21765012_2040864052606084_2139406425969026546_n

 

Das Leben hat mir gezeigt das alles vorbei geht.
Doch die verschwendeten Jahre werden niemals zu mir zurückkehren,deshalb genieße ich das hier und jetzt lebe in dem Moment und lasse gestern Vergangenheit sein,denn das was wir kaum haben ist die ZEIT die wir verschwenden mit Problemen die wir selber zu welchen machen!

“Jeder von uns hat mal harte Zeiten. Den einen trifft es etwas härter als den anderen Aus den Zeiten gilt es aber zu lernen und nicht aufzugeben. Wir kriegen an Erfahrungen nur das serviert, was wir auch meistern können“

Ich glaube, dass das Leben vielleicht ja garkeinen Sinn hat, zumindest keinen allgemeinen Sinn, der auf ALLE zu übertragen ist, aber ich sehe den Sinn in meinem Leben, das mir gegeben wurde als Chance etwas zu verbessern, ein guter Mensch zu werden, glücklich zu sein und Glück zu verteilen ❤️

 

Eure Laura

 

Mensch sein beginnt im eigenen Herzen

 

Viele von uns wollen perfekt sein und ein perfektes Leben führen. Wir wollen einfach dazugehören. Die Medien und die Gesellschaft zeigen uns, wie wir leben sollten, was wir erreichen sollten, wie unsere Beziehung aussehen sollte und wie wir aussehen sollten.

Manchmal würgt man an seinen eigenen Durchschnittlichkeiten, an den ganzen kleinen Dingen, die man eben nur halbherzig beherrscht und vermutlich nie besser beherrschen wird. Manchmal ist dann, wenn einem die eigenen Schwächen gnadenlos vor Augen geführt werden, denn so lange man sich dieser nicht so richtig bewusst ist, ist es eigentlich fast okay nur durchschnittlich in diesen Dingen zu sein.

Sind ja nicht die wirklichen Herzensangelegenheiten, sondern einfach nun mal Dinge, die man eben einfach mehr oder weniger beherrscht.

Etwas das sich ergeben hat durch das Umfeld, den Lauf des Lebens, die Art wie man sein Leben bestreitet. Und all diese verschiedenen kleinen Durchschnittlichkeiten, sind es, neben den ein, zwei Großartigkeiten, die man dann vielleicht doch mitbringt, die einen zu einem Individuum zusammensetzen.

Die einen als einzigartig auszeichnen. Und manchmal, nur manchmal bedeutet durchschnittlich zu sein, mehr Spaß an der Sache und weniger Frustration, als in etwas unbedingt großartig sein zu wollen. Vor allem aber bedeutet es Mensch zu sein❤️

Perfekt gibt es aber nicht.

Du wirst niemals glücklich sein, solange du andere durch ständiges vergleichen ein “perfektes Leben ” definieren lässt, denn jeder hat sein eigenes perfekt!

Wir alle machen Fehler, haben Makel und sind wunderbar verschieden. Genau das macht uns auch interessant.

Weshalb solltest du dich also zu etwas zwingen, was sich nicht richtig anfühlt? Nur weil es vielleicht richtig für andere ist, muss es nicht richtig für dich sein.

Wir üben Druck auf uns aus, um etwas zu sein, was wir eigentlich gar nicht sein wollen.

Sei wer du wirklich sein willst. Wenn du dich zu etwas zwingst, kann das Resultat nicht gut sein.

Ein perfekter Lebenslauf oder ein perfektes Privatleben muss nicht unbedingt erfüllend und spannend sein. Natürlich kann es das sein, da jeder von uns anders tickt. Nur ist es oftmals nicht der Fall.

Die Essenz des Lebens besteht nicht aus all den komplizierten Dingen, die wir uns unbewusst immer herbei wünschen. Es ist simpel😇

Vielleicht zu simpel für uns🙃

Wir wollen es nicht einfach haben, da unser Verstand herausgefordert werden möchte. Das glauben wir jedenfalls.

Wäre es aber nicht viel schöner und auch klüger Herausforderungen in Bereichen zu suchen, die uns und andere auf positive Art und Weise weiterbringen?❤️

Natürlich hat jeder von uns mal harte Zeiten. Den einen trifft es etwas härter als den anderen. Aus den Zeiten gilt es aber zu lernen und nicht aufzugeben. Wir kriegen an Erfahrungen nur das serviert, was wir auch meistern können❤️

 

Eure Laura